text_top

Klimadatenlogger mit Oberflächentemperaturfühler

Um festzustellen, ob die Ursache für einen Feuchte- bzw. Schimmelpilzschaden in einem bautechnischen Mangel oder in einem falschen Heiz-/ Lüftungsverhalten begründet ist, sollte eine Klimadatenaufzeichnung der Raumlufttemperatur / -feuchte und der Bauteiloberflächen-temperatur vorgenommen werden.


Mit diesen Messergebnissen und der Software „Feuchte Analyse in Innenräumen“ (FAI-Rechner), kann eine umfassende Auswertung über die Schadensursache vorgenommen werden. Es kann u.a. die maximal zulässige Raumluftfeuchte oder die mindesterforderliche Oberflächentemperatur zur Vermeidung von Feuchte- und Schimmelpilzschäden berechnet werden.

Einige unserer Raumluftklima-Datenlogger verfügen über Sensoren die jegliche Bewegungen des Gerätes aufzeichnet. Somit wird eine Verlegung (Manipulation) des Gerätes registriert.

feuchteschaeden_img_logger01
Klimadatenlogger
text_top